Warum sollten Sie die Operation bei uns absolvieren? Wie viel wird der Eingriff kosten? Lebenslange Garantie Vereinbaren Sie sich einen Termin

Eine Weltneuheit in Brünn und in Bratislava – eine sanfte biologische Behandlung der Netzhaut
12.11.2014

Eine Weltneuheit in Brünn und in Bratislava – eine sanfte biologische Behandlung der Netzhaut

Die Ärzte der Kliniken NeoVize Brünn und NeoVízia Bratislava haben einen unikaten Behandlungseingriff geschaffendas Verabreichen eines neuen biologischen Präparats zur Behandlung von vitreomakulärer Traktion. Die neue Behandlung bedeutet einen risigen Fortschritt in der Augenmedizin und eine neue Hoffnung für Patienten, die noch bis vor kurzem nur ein chirurgirscher Eingriff, der unter dem Namen Vitrektomie bekannt ist, vor dem Erblinden retten konnte.
„Aus medizinischer Sichtweise handelt es sich um einen großen Schritt nach vorn. Es geht um die Behandlung einer ernsten Erkrankung mit Hilfe des Enzyms Okriplasmin, der dem menschlichen Enzym Plasmin sehr ähnlich ist. Wenn wir den Patienten passend auswählen und diagnostizieren, können wir bei ihm oft das Risiko einer Folgeoperation verkleinern oder sogar ganz beseitigen,“ verrät der Chefarzt der Augenklinik NeoVízia, MUDr. Radovan Piovarči, der die enzymatische Behandlung als erster Augenchirurg in Tschechien und der Slowakei durchgeführt hat.


Ein fünfminütiger Eingriff
„Unsere erste Applikation des Präparats mit dem Enzym Okriplasmin verlief vollständig ohne Komplikationen. Der eigentliche Eingriff dauerte ungefähr fünf Minuten, von denen die eigentliche Injektionsverabreichung des Enzyms nur ungefähr 10 Sekunden in Einspruch genommen hat,“ erklärt den Verlauf der neuen Behandlungsmethode die Chefärztin der Augenklinik NeoVize, MUDr. Věra Kalandrová, die sich an dem Eingriff beteiligt hat.

 

„Aus medizinischer Sichtweise handelt es sich um einen großen Schritt nach vorn," verrät der Chefarzt der Augenklinik NeoVízia, MUDr. Radovan Piovarči, der die enzymatische Behandlung als erster Augenchirurg in Tschechien und der Slowakei durchgeführt hat.

 

200 Patienten jährlich

„Die ganze Applikation ist sehr einfach. Der Eingriff ist für den Patienten schmerzfrei und nach einer kurzen Erholungsphase kann er nach Hause gehen,“ fügt MUDr. Piovarči hinzu. Schon jetzt warten weitere Kandidaten auf die Applikation des Enzyms Okriplasmin. Jährlich könnte die neue biologische Behandlung bis zu 200 Patienten in Tschechien helfen.



Deformiertes Sehvermögen, Probleme beim Autofahren
Was ist eigentlich eine vitreomakuläre Traktion? Die Füllung des Augäpfels, der Glaskörper, schrumpft mit dem Alter und trennt sich von der Netzhaut, der inneren Schicht des Auges. Manchmal kann es allerdings passieren, dass sich der Glaskörper an der Stelle des gelben Fleckes nicht ganz von der Netzhaut trennt, sie nach Innen zieht und nach und nach deformiert. Das verursacht ein verzerrtes oder verschlechtertes Sehvermögen, die übliche alltägliche Aktivitäten, wie das Autofahren, Lesen oder Erkennen von Gesichtern kompliziert. Die vitreomakuläre Traktion kann so bis zum Platzen der Netzhaut und so zu einem irreparablen Schaden  führen.

 

Nach den USA und Deutschland jetzt Tschechien und die Slowakei

Die einzige Möglichkeit der Behandlung vitreomakulärer Traktion war bis jetzt eine Vitrektomie – eine Operation, bei der der Augenchirurg den Glaskörper entfernt und danach die Netzhaut behandelt.                       

 

Das Enzym Okriplasmin, das in dem neuen Behandlungspräparat inbegriffen ist, ist dem Enzym Plasmin, den sich der menschliche Körper normalerweise selbst erzeugt, sehr ähnlich. Falls es im Körper zu einem Mangel an Plasmin kommt, ist es jetzt möglich, ihn dem Patienten mit einer Injektion direkt in den Glaskörper zu verabreichen, in der Form des Enzyms Okriplasmin. Das neue Behandlungspräparat der amerikanischen Gesellschaft Alcon wirkt auf die Verbindungen zwischen dem Glaskörper und der Netzhaut, zerstört sie und ermöglicht so eine sanfte Trennung des Glaskörpers.


„Okriplasmin gibt uns erneut die Möglichkeit, die vitreomakuläre Traktion zu heilen. Die Applikation von diesem Behandlungspräparat ist viel sanfter als eine Operation. Für viele Patienten würde es in der Zukunft bedeuten, dass dass sie kein Vitrektomie untergehen müssen, also keine vollständige Entfernung des Glaskörpers. Der Fortschritt in der Augenchirurgie geht mit Meilenschritten voran. Unser chirurgisches Team hat eine riesige Fruede an jeder neuen Methode, dank der wir einer immer höheren Anzahl an Patienten helfen können,“ verrät MUDr. Věra Kalandrová ihre Begeisterung.

 


Online objednávka
Názory pacientov
Doporučené pacientmi
ISO Ověřená kvalita
News abonnieren
Finden Sie uns auf: Facebook YouTube Google Twetter
Haben Sie eine Frage, möchten Sie sich anmelden oder konsultieren? Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir werden Sie zurückrufen.

Rufen Sie mich zurück Deutsch