Warum sollten Sie die Operation bei uns absolvieren? Wie viel wird der Eingriff kosten? Lebenslange Garantie Vereinbaren Sie sich einen Termin

MUDr. Josef Hycl, CSc.
Mitgründer und medizinischer Direktor

MUDr. Josef Hycl, CSc.

(*8.2.1961 in Most, +23.2.2011)    

Dieser bekannte tschechische Augenmikrochirurg, Mitgründer und medizinischer Direktor der Augenklinik NeoVize Brno und der Augenklinik NeoVízia Bratislava und Augenmikrochirurg der Augenklinik DuoVize Praha. Er führte die Laseroperation des dioptrischen Fehlers von MUDr. Radovan Piovarči, dem Chefarzt  der Augenklinik NeoVízia Bratislava mit der Methode NeoLASIK HD durch (10/2010). 

MUDr. Josef Hycl, CSc. studierte an der Fakultät für Allgemeinmedizin der Karls-Universität in Prag. Dr. Hycl hat die Spezialisationsprüfung in Augenmedizin des I. und II. Grades abgelegt. Den akademischen Grad erlangte er 1998 durch die Verteidigung seiner Dissertationsarbeit zum Thema Korrektion hoher Myopie durch Extraktion der klaren Linse. Nach dem Abschluss seines Studiums arbeitete er in der Augenklinik der 1. Medizinischen Fakultät der Karls-Universität in Prag und in der Augenklinik Lexum. Dr. Hycl war auch im Ausland tätig - er arbeitete in Großbritannien für die renommierte Klinik Ultralase und im London Centre for Refractive Surgery. Im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit hatte er die Positionen des Chefarztes der Augenklinik des Allgemeinen Universitätskrankenhauses, des Chefarztes der Augenklinik Lexum, des Fachstellvertreters der Augenklinik Lexum, sowie des ärztlichen Direktors der Augenklinik Lexum inne.   

MUDr. Josef Hycl, CSc. Gründete mehrere wichtigen tschechischen und slowakischen Augenkliniken:     

MUDr. Josef Hycl ist wissenschaftlicher Assistent der Augenklinik der 1. Medizinischen Fakultät der Karls-Universität in Prag, an der er Vorträge zum Thema Grauer Star und chirurgische Behandlungen von dioptrischer Fehlsichtigkeit hält.   

Dr. Hycl ist der erste Arzt, der in der Tschechischen Republik eine Sehkorrektur mit dem Femtosekunden-Laser durchführte, sowie der erste Arzt, der die Verwendung des Lasers Zeiss VisuMax in Tschechien für die normale Verwendung einführte. Er war auch der erste Arzt in der Tschechischen Republik, der eine Laseroperation zur Dioptrienkorrektur an einem Kind mit der Methode LASIK (2006) und später mit dem Femtosekundenlaser (femtoLASIK, Brno, 10/2009) durchgeführt hat.  Im Bereich Ophthalmologie widmet er sich weiter der mikrochirurgischen Behandlung des Grauen Stars, der Behebung dioptrischer Fehlsichtigkeit durch Laser- und Implantationsmethoden, Implantationen von Intracornealen Ringsegmenten (ICRS), chirurgischer Behandlung von Glaukom (grüner Star) und Hornhauterkrankungen. Während seiner Praxis führte er  mehr  als 20 000 Augenoperationen durch.  

MUDr. Josef Hycl absolvierte eine Reihe von Studienaufenthalten an Kliniken in den USA, Deutschland, Österreich und Frankreich. Er ist Autor von mehr als 40 wissenschaftlichen Fachpublikationen. An Symposien im In- und Ausland hielt er mehr als 200 Vorträge und wissenschaftliche Mitteilungen. Er ist Autor des Lehrbuchs für Augenmedizin, sowie des Atlasses der Ophtalmologie und weiterer Fachpublikationen. Dr. Hycl ist Mitglied der Tschechischen Ophthalmologischen Gesellschaft, der Tschechischen Ärztekammer und der Tschechischen Ärztegesellschaft Jan Evangelista Purkyně. Darüber hinaus ist MUDr. Hycl Mitglied des Aufsichtsrates der Tschechischen Gesellschaft für Refraktions- und Kataraktchirurgie.  

MUDr. Josef Hycl, CSc. Ist am 23. Februar 2011 gestorben.    

News abonnieren
Finden Sie uns auf: Facebook YouTube Google Twetter
Haben Sie eine Frage, möchten Sie sich anmelden oder konsultieren? Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir werden Sie zurückrufen.

Rufen Sie mich zurück Deutsch