Warum sollten Sie die Operation bei uns absolvieren? Wie viel wird der Eingriff kosten? Lebenslange Garantie Vereinbaren Sie sich einen Termin

Behandlung von Astigmatismus mit Hilfe des Systems VERION

„An Astigmatismus in der Reichweite von 0,5 zyllindrischer Dioptrie und mehr leiden ungefähr 60% von Patienten, die in unsere Klinik kommen. Sie möchten ihre Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder eventuell grauen Star behandeln lasse, und ahnen oft überhaupt nicht, dass sie gleichzeitig auch an Astigmatismus leiden,“ so beschreibtendie Situation  MUDr. Radovan Piovarči und Dr. Kalandrová

„Deshalb haben wir uns dafür entschieden, ein spezialisiertes Zentrum zur Behandlung von Astigmatismus zu errichten, das bisher in der Slowakei komplett gefehlt hat. Dank der Investition in das neue Navigationssystem VERION können unsere Augenchirurgen diesen oft auftretenden Augenfehler mit vollkommener Genauigkeit korrigieren,“  fügen die Spezialisten.  

 

Eine präzise Lösung in 3 Schritten


VERION Image Guided System von der US- amerikanischen Gesellschaft Alcon bringt einen Durchbruch in intraokularer Chirurgie. In drei Schritten macht er es den Augenchirurgen möglich, eine intraokulare torische Augenlinse zu implantieren, mit einer vollkommenen Präzision und einfach wie nie zuvor:

1.  ANSICHT: die Messeinheit VERION zeigt und vermesst zuerst mit vollkommener Genauigkeit den Augenfehlet
2.  PLAN: das System VERION berechnet anschließend die ideale Korrektion des Fehlers mit Hilfe einer intraokularen Linse
3.  NAVIGATION: im Operationssaal projiziert VERION direkt auf das Auge des Patienten Navigationslinien, nach denen der Chirurg mit absoluter Genauigkeit die implantierte Linse ins Auge platziert.

 

„Es handelt sich um einen revolutionären Input der Navigationstechnik in die Augenchirurgie. Mit VERION können wir die Krümmung der Hornhaut genau sehen, die Richting der Implantation der Augenlinse einplanen und dank der Projektion der Navigationslinien direkt in den Mikroskop weiß der Chirurg mit kompletter Sicherheit, wie er die Linse im Auge platzieren muss. Ein wenig erinnert es an Navigationssysteme für Flugzeugpiloten,“ beschreibt MUDr. Radovan Piovarči die neue Technologie.

 

Bis jetzt haben wir die Augenlinsen nach handgezeichneten Linien implantiert, ohne jegliche Navigation oder digitale Unterstützung. Das neue System VERION macht den Operationsverlauf deutlich einfacher und außerdem haben wir die Sicherheit, dass die Augenlinse im Auge mit  kompletter Genauigkeit platziert ist, und somit den dioptrischen Fehler so wie den Astigmatismus mit maximaler Effektivität korrigieren wird.

 

Das bildgesteuerte Navigationssystem  VERION 

VERION Image Guided System von der US- amerikanischen Gesellschaft  Alcon verbessert auf eine deutliche Art und Weise die Ergebnisse der Operationen von grauem Star und Implantationen von torischen multifokalen intraokularen Augenlinsen.  

Diese neue Navigationstechnologie vermesst genau den Augenfehler und berechnet die ideale Korrektur des Augenfehlers mit Hilfe einer intraokularen Augenlinse. Anschießend projiziert das System VERION im Operationssaal Navigationslinien direkt auf das Auge des Patienten, mit deren Hilfe der Augenchirurg die implantierte Augenlinse mit einer vollkommenen Genauigkeit ins Auge platziert.  

Basierend auf genauen diagnostischen Vermessungen kann das System VERION die ideale Korrektur des dioptrischen Fehlers und des Astigmatismus mit Hilfe einer intraokularen Linse. 

Die gemessenen Daten sendet VERION während der Operation direkt ins Mikroskop im Operationssaal und navigiert den Augenchirurgen bei der Implantation der Augenlinse. Eine mögliche Abweichung bei der Implantation der künstlichen Augenlinse wird so minimalisiert.     

 

VERION besteht aus zwei Bestandsteilen:

Einer Referenzeinheit und eines Digitalmarkers.

Die Referenzeinheit VERION  führt wichtige diagnostischen Vermessungen durch, unter Anderem auch:    

 

Die Referenzeinheit erfasst gleichzeitig ein digitales Bild des Auges des Patienten in High Definition und erfasst Gefäße und Orientierungspunkte  im Limbus und in der Iris.  So erschafft sie einen einzigartigen „Augenabdruck“.  

Der Digitalmarker VERION ist an den chirurgischen Mikroskop im Operationssaal angeschlossen und projiziert die ideale Inzisionsführung, die Platzierung der Öffnung im vorderen Augenlinsenkapsel, die Platzierung der implantierte  Augenlinse in die optische Achse, sowie auch die genaue Korrektur des Astigmatismus direkt auf das Auge des Patienten.  

Die Benutzung des bildgesteuerten Navigationssystems VERION verbessert auf eine deutliche Art und Weise die Ergebnisse der Operationen bei allen Implantationen von intraokularen Augenlinsen, vor allem bei den multifokalen und torischen Augenlinsen.  

 

Astigmatismus – ein Fehler, über den nicht gesprochen wird

Astigmatismus ist ein sogenannter zyllindrischer Augenfehler, der von einer unregelmäßig gekrümmten Hornhaut verursacht wird.   

Eine gesunde Hornhaut hat eine regelmäßige, kugelrunde Form und das Licht, das durch sie durchdringt, kann sich in allen Ebenen gleichmäßig brechen. Beim Astigmatismus ist die Hornhaut in einer Ebene mehr gekrümmt. Das Licht, das auf Stellen mit einer größeren Krümmung fällt, wird somit auf eine andere Art und Weise gebrochen als auf Stellen mit einer kleineren Krümmung. Die Lichtstrahlen können sich auf der Netzhaut nicht in einem Brennpunkt verbinden, sondern verfehlen sich gegenseitig.  

Das Bild wird so unregelmäßig scharf eingestellt. In einer Ebene kann es verzerrt sein, während es in einer anderen Ebene scharf  bleibt. Das vermindert spürbar die Qualität der Sehkraft. Astigmatismus kann außerdem eine erhöhte Erschöpfung der Augen oder auch Kopfschmerzen verursachen.  

 

Moderne Methoden können Astigmatismus zum Glück effektiv entfernen.   

Eine unregelmäßige Krümmung der Hornhaut kann mit einer Laseroperation gelöst werden, bei der der Laser basierend auf einer genauen 3D- Karte des Auges die Form der Hornhaut präzise modelliert. Diese Lösung eignet sich für Patienten, die jünger als ungefähr 40  Jahre alt sind. Eine weitere sanfte Lösung ist die Implantation einer torischen intraokularen Augenlinse, die den Fehler des Auges aus dem Inneren heraus korrigiert, wobei die Hornhaut selbst unberührt bleibt, womit wir einen genauen Brechpunkt der Lichtstrahlen auf der Netzhaut erzielen können. Die Implantation einer torischen intraokularen Augenlinse ist eine ideale Lösung für Patienten mit grauem Star und Astigmatismus, denen eine Auswechselung der vertrübten intraokularen Augenlinse  bevorsteht.  

„Dank dem neuen Navigationssystem VERION können unsere Augenchirurgen torische intraokularen Augenlinsen mit einer vollkommenen Präzision implantieren. „Bei Laseroperationen benutzen wir ein sehr genaues Navigationssystem, das uns einen absolut präzisen Eingriff in die Hornhaut ermöglicht und das nut dort, wo es unbedingt notwendig ist. Jetzt haben wir dank dem Navigationssystem VERION diese Möglichkeit zum ersten Mal auch bei  Innenaugenoperationen,“ beschreibt MUDr. Piovarči.  

Das Benutzen des bildgesteuerten Navigationssystems VERION erleichtert so auf eine bedeutende Art und Weise den Verlauf der Operation und verbessert die postoperativen Ergebnisse bei implantierten intraokularen Augenlinsen.  

Kommentare zu

Ak máte k článku nejaký dotaz alebo komentár, podeľte sa s nami. Budeme radi za všetky vaše podnety. Príspevok vytvoríte stlačením tlačidla "Vložiť príspevok".

Tu vložte príspevok

Prezývka bude zobrazená u príspevku.
E-mail zadajte v prípade, keď vyžadujete odpoveď.


Buďte prvý, kto komentuje tento článok.

Behandlung von Astigmatismus - VERION

Online objednávka
News abonnieren
Finden Sie uns auf: Facebook YouTube Google Twetter
Haben Sie eine Frage, möchten Sie sich anmelden oder konsultieren? Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir werden Sie zurückrufen.

Rufen Sie mich zurück Deutsch